Kellerasseln

 

Beschreibung:

Die Kellerasseln gehoeren nicht zu den Insekten sondern zu den Krebstieren.

 

Kellerasseln werden bis zu 20 mm lang,besitzen einen ovalen,flachen Koerper.Die Koerperoberseite ist Grau bis braungrau gefaerbt,gelegentlich zeigt sich eine gelbliche Sprenkelung,die Raender sind hell gesaeumt.Die Koerperunterseite und die Laufbeine sind gelblich bis weisslich gefaerbt.Am Kopf der mit dem ersten Brustbeinsegment verschmolzen ist,befinden sich zwei Fuehlerpaare,von denen allerdings nur das groessere zweite Paar deutlich sichtbar ist.Im gegensatz zu Insekten,die nur 3 Laufbeinpaare besitzen weisen Kellerasseln und andere Asselarten 7 Laufbeinpaare auf.Die Kellerasseln atmen ueber Hohlraeume,die in den ersten beiden Beinpaaren des Hinterleibes liegen.Zusaetzlich koennen sie auch durch Kiemen atmen,diese sind allerdings soweit zurueckentwickelt,dass diese alleine zur Atmung nicht mehr ausreichen.Weil die Kiemen mit Luft gefuellt sind,erscheinen sie weiss und sind deutlich zu erkennen.Nachts wenn die Luft kuehler wird,kommt die kellerassel aus ihrem Versteck und geht auf Nahrungssuche.Sie ist mit ihren 14 Beinen,die sie wellenfoermig nacheinander hebt und senkt,recht flott unterwegs und ist stetig auf Nahrungssuche.Dabei vertilgt sie alles was fuer den Zersetzungskreislauf sehr wichtig ist.Tagsueber verkriecht sich die Kellerassel in ein geeigneten Unterschlupf.In dem sie ruhig verharrt bis die naechste Nacht heranbricht.Den Winter verbringt die Kellerassel in einem frostsicheren Versteck,in dem sie in eine Winterstarre verfaellt.

Nahrung:

Kellerasseln sind Allesfresser und ernaehren sich vor allem von abgestorbenen Pflantzenteilen.(Rinde,Blaetter,Holz usw.).

Lebensraum:

Die Kellerassel kommt vor allem unter Steinen,in der streuschicht frischer Laubwaelder und Gebuesche,sowie in Kellern,Staellen,Gewaechshaeusern und Komposthaufen vor.

Verbreitung:

Urspruenglich stammt die Kellerassel aus dem westeuropaeischen-atlantischen Raum.Mittlerweile hat sich die Art im gefolge des Menschen nahezu weltweit angesiedelt und ist heufig im menschlichen Siedlungsbereich wie z.B. in Gaerten anzutreffen.

 


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!